Kleiner Rückblick zum Jahresanfang...

Schön, dass ihr wieder hier seid. Ich wünsche euch von Herzen ein frohes neues Jahr.

Ich hoffe es steigert sich noch, denn wenn es so weitergeht, hätte ich gerne 2017 wieder... Aber egal, wir schauen positiv nach vorne, aber für diesen Beitrag dann doch noch einmal zurück ;-)

Vor ein paar Tagen habe ich mein Dezember-Tagebuch soweit fertig gemacht, dass ich alle Fotos und alle Texte drin hatte und hab das dann euphorisch bei Instagram gepostet... Da wurden direkt Stimmen laut, ob ich auch Fotos vom Innenleben zeige. Soweit war ich ja noch gar nicht. Es fehlten noch ein, zwei Stempelabdrücke und sowas...

Am Wochenende hab ich eine Freundin besucht und wir haben uns kreativ betätigt und ich konnte mein Decemberdaily vollenden...

Ich hab mich stark von Jenni inspirieren lassen, was das Cover, die Bindung und die Seitengrößen betrifft.

Und während ich das Album gewerkelt habe, hab ich noch das Video von Steffi Ried gesehen, was mich total angesprochen hat, hach ist das schön. Da hab ich mir die Idee geklaut mit den Fotos auf Vellum drucken.

Mir war es wichtig, endlich mal eine Linie in meinem Album zu haben. Ich hab mich auf Schwarz, Weiß, Kraft, Holzmaserung und Gold beschränkt. Sogar die Fotos sind größtenteils in Schwarz/Weiß, bis auf ein paar Ausnahmen, wo es einfach auf die Farbe ankam, der Tannenbaum zum Beispiel ;-)

Aber seht selbst...

Macht euch auf eine kleine Bilderflut gefasst ;-)

 

Mein Plan war, dass kleine Album von Stampin up zu benutzen, als ich aber endlich alle Fotos drin hatte, und Weihnachten hab ich nur kurz angerissen, das bekommt ein eigenes Album, war das Buch übervoll und ich musste kurzer Hand ein eigenes Cover bauen...

Für viele endet das Dezembertagebuch ja an Heiligabend, für mich endet es wirklich erst an Silvester, denn gerade die Tage zwischen den Tagen sind die schönsten und entspanntesten ;-) und der Dezember hat nun mal 31 Tage...

Papiere waren, wenn nicht von Stampin up, von Alexandra Renke und ich habe das Dezember-Tagebuch-Kit, sowie das Dezember-Kit von Dani Peuss verarbeitet.

Ein paar Hüllen  von der Produktlinie "Erinnerungen und mehr" hab ich verwendet, um Schütteleffekte zu machen, aber ich mag Papierseiten einfach lieber, es fühlt sich einfach besser an ;-)

Die Idee von Jenni mit dem runden Karteireiter die Bindung zu gestalten fand ich einfach total klasse.

Die nächsten Minialben liegen hier schon fertig rum, ich hoffe, ich schaffe es zeitnah, sie hier zu zeigen ;-)